WARUM ME/CFS KEINE PSYCHISCHE ERKRANKUNG IST

Obwohl die Weltgesundheitsorganisation ME/CFS seit über 50 Jahren als neurologische Erkrankung anerkennt, wird sie vor allem in Deutschland häufig noch dem Spektrum der psychischen Krankheiten zugeschrieben. Patienten erleben immer wieder, dass ihr Zustand fälschlicherweise mit Depression oder Burnout verwechselt oder gleichgesetzt wird. [mehr…]

ME/CFS UND DAS IMMUNSYSTEM

Das Immunsystem ist das wohl am meisten diskutierte Thema bei ME/CFS. Viele Betroffene spüren, dass es einerseits überreagiert, andererseits aber auch geschwächt ist. Manche haben mit häufigen Infekten zu kämpfen, andere wiederum erleben weder Infekte noch Fieber. Teilweise lassen sich durch spezialisierte Tests Schieflagen im Immunsystem nachweisen, [mehr…]

WARUM IST DAS GUPTA PROGRAMM NICHT BEKANNTER?

Viele Patienten stoßen bei ihren Recherchen erst verhältnismäßig spät auf das Gupta Programm und den ihm zugrunde liegenden Erklärungsansatz. Oftmals haben sie bereits ein Martyrium an Arztbesuchen und erfolglosen Therapien hinter sich.
Der Erleichterung, einen umfassenden, logischen und fundierten Erklärungsansatz für die Erkrankung gefunden zu haben, gesellt sich oft zugleich die Skepsis.  [mehr…]

MEINE NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL

Kaum etwas wird mehr diskutiert als die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln. Dabei sollte jedem klar sein, dass dies nicht im Entferntesten zu einer Heilung führen kann. Kurzzeitige Verbesserungen dürften auf den Placeboeffekt zurück zuführen sein.
Nur wenige NEMs sind wirklich sinnvoll, z.B. zum Ausgleich von nachgewiesenen Mangelzuständen [mehr…]

WIE DEIN MINDSET DEINEN ZUSTAND BEEINFLUSST

Viele ME/CFS Patienten hegen eine negative Meinung über ihren Körper und ihren Zustand. Es kursieren viele unhaltbare Erklärungsansätze für die Erkrankung und die Symptome, mit der Folge, dass die Betroffenen entmutigt werden und das Vertrauen in den Körper zusätzlich schwindet.  [mehr…]

WIE DIR YOGA BEI ME/CFS HELFEN KANN

Wissenschaftliche Studien deuten darauf hin, dass einfaches Liegendyoga einen deutlich positiven Effekt auf das Fatigue und weitere Symptome hat. Es ist bekannt, dass Yoga das Nervensystem entspannt, das Immunsystem stärkt und zu einer besseren Hormonbalance und einer Harmonisierung der Verdauung beiträgt. [mehr…]

Gibt es Persönlichkeitsmerkmale, die das chronische Fatigue-Syndrom begünstigen?

Gupta bezeichnet ME/CFS und verwandte Erkrankungen wie Fibromyalgie, MCS etc. als neuroimmun-konditionierte Syndrome. Auslöser ist ein neurologisches Trauma in den Gehirnbereichen Amygdala und Insula. Auch wenn das Trauma explizit nicht als psychisch zu bezeichnen ist, können Lebensführung, frühere Erlebnisse, innere Einstellung,  und andere Faktoren einen Einfluss darauf haben, ob eine Person schließlich ein solches Trauma davon trägt und an einem der Syndrome erkrankt.[mehr…]